50 JAHRE

UNION RAIFFEISEN GAIMBERG

Der Verein wurde am 22.10.1970 von rund einem Dutzend Proponenten rund um den damaligen Bürgermeister Peter Duregger und dem damaligen Volksschuldirektor Paul Altstätter als erstem Obmann gegründet.

Die Gründungsziele des Vereines gelten auch heute noch: Belebung und Förderung des Sportes in der Gemeinde und damit des Gemeinschaftssinnes der Jugend, Kräftemessen in fairem Wettkampf und Verwaltung eines Sportplatzes.

Als Obmänner folgten Josef Tschurtschenthaler, Paul Steiner, Hermann Neumair, Ludwig Neumair, Bartl Klaunzer und Jürgen Biedner, wobei die Mitgliederzahl des Vereins stetig gestiegen ist, ein Vereinsheim samt Sportplatz errichtet wurde und eine Vielzahl sportlich und gesellschaftlich attraktiver Veranstaltungen organisiert und durchgeführt wurden.

Seit November 2019 stehen Michael Schneeberger (Obmann) und Lukas Duregger (Obmann-Stellvertreter) mit viel Engagement dem mittlerweile über 500 Mitglieder zählenden Verein vor.

In der hohen Mitgliederzahl – mehr als jeder zweite Gaimberger ist Vereinsmitglied – und in der regen Teilnahme der Gaimberger an den Veranstaltungen des Vereins manifestiert sich eindrucksvoll die starke gesellschaftliche Verankerung der Union Raiffeisen Gaimberg im Gemeindeleben.